ISDN-Anschluss oder VoIP-System? Ein Vergleich

Vor der Markteinführung der ADSL-Technologie war in den 1990er-Jahren der ISDN-Telefonanschluss in Italien der am häufigsten genutzte. Die ISDN-Technologie führte damals zu einer beachtlichen Verbesserung der Qualität und Effizienz von Telefondiensten, da Daten erstmalig digital übertragen werden konnten, und löste den analogen POTS-Anschluss vollständig ab.

Heute hingegen wird ISDN im Zuge der stetigen Weiterentwicklung zunehmend durch das innovative VoIP-System ersetzt, mit dem die Dienste durch die Nutzung der Internetverbindung weiter ausgebaut werden können. Betrachten wir die beiden Technologien im Vergleich.

Was ist eine ISDN-Telefonleitung?

Die Abkürzung ISDN steht für Integrated Services Digital Network und diese Technologie war die erste, mit der Daten in digitaler Form übertragen werden konnten. Im Einzelnen bedeutete dies, dass erstmalig sowohl Telefondienste als auch Datenübertragungen über dieselbe Leitung angeboten werden konnten.

Eine solche Leitung besteht aus zwei Kanälen, über die Sprache, Faxnachrichten und Daten übertragen werden, und die auch zu einem einzigen Kanal zusammengeführt werden können, wodurch sich die Verbindungs- und Übertragungsgeschwindigkeit verdoppelt.

Im Vergleich zur Vorgängertechnologie POTS ermöglichte ISDN Sprachverbindungen von höherer Qualität sowie eine wesentlich effizientere Übertragung. Daher wird ISDN von vielen Unternehmen auch heute noch genutzt. Allerdings ist VoIP heute marktweit die beste Lösung für Unternehmen, die mit den Anforderungen an die neue digitale Kommunikation Schritt halten wollen. Sehen wir uns an, warum.

Vorteile von VoIP im Vergleich zu ISDN für Unternehmen

Bei einem VoIP-System wird die Sprache nicht mehr über Kupferdrähte, sondern über Netzwerkkabel übertragen, was mehr Flexibilität bietet und gleichzeitig zu einer erheblichen Kostensenkung führt. Aber der Reihe nach. Warum sollte dein Unternehmen VoIP einem ISDN-Anschluss vorziehen? Hier die wichtigsten Vorteile:

  • Geringere Kosten, sowohl für Gespräche als auch für die Infrastruktur. Bei Anrufen über VoIP wird zum Beispiel nicht mehr zwischen In- und Auslandsgesprächen unterschieden. Darüber hinaus sind keine Zusatzkomponenten erforderlich (wie zum Beispiel das Gateway für einen ISDN-Anschluss), wodurch die gesamte Installation wesentlich kostengünstiger ist.
  • Mehrkanal-Unterstützung: VoIP-Technologie ermöglicht die Konfiguration mehrerer Telefonnummern an einem Gerät. Außerdem kann ein und dieselbe Telefonnummer an mehreren Geräten verwendet werden und mehrere Anrufe gleichzeitig empfangen.
  • Unabhängigkeit vom geografischen Standort des Unternehmens: Mit VoIP wird der Telefonanschluss virtuell, das heißt, die Nummer ändert sich nicht, wenn das Unternehmen oder einzelne Mitarbeitende den Standort wechseln. Besonders nützlich ist dies für das Remote Working, weil Mitarbeitende ihre Telefonnummer weiter nutzen können, wo auch immer sie arbeiten.
  • Neue erweiterte Funktionen: Anrufe vom PC, Speichern von Sprachnachrichten, Hinzufügen weiterer Rufnummern und Anschlüsse sowie die Möglichkeit, diese jederzeit wieder zu löschen. Alle diese Dienste sind mit ISDN undenkbar. Mit VoIP hingegen werden die Möglichkeiten, die eine Internetverbindung bietet, auch auf die Telefonie ausgeweitet.

Migration eines ISDN-Anschlusses zu VoIP ohne Betriebsunterbrechung

Dir ist bewusst, welches enorme Potenzial VoIP hat, du bist aber besorgt, dass die Umstellung auf das neue System dein Business vorübergehend ausbremst? Diese Sorge ist unnötig, weil die beiden Technologien während der Migration problemlos parallel genutzt werden können, ohne den Dienst zu unterbrechen.

Eine solche progressive Umstellung oder sanfte Migration gewährleistet einerseits, dass die Produktivität des Unternehmens nicht beeinträchtigt wird, und andererseits, dass sich alle Nutzer nach und nach mit den neuen Funktionen vertraut machen können.

So führt Netikom die sanfte Migration durch:

  • Zuerst prüfen wir, ob die Internetverbindung des Unternehmens geeignet ist, um von vornherein Probleme aufgrund des stärkeren Traffics oder der vermehrten Kommunikationsanfragen zu vermeiden.
  • Anschließend installieren und konfigurieren wir den VoIP-Server.
  • Mithilfe einer Vorwahl für die Rufweiterleitung zu den neuen VoIP-Nutzern können wir die Funktionstüchtigkeit an ausgewählten Anschlüssen testen.
  • Danach stellen wir alle anderen Nutzer um.
  • Anschließend kann die alte ISDN-Leitung abgeschaltet werden.

Wenn du in Betracht ziehst, deinen alten ISDN-Anschluss durch das innovative VoIP-System zu ersetzen und alle diese Vorteile zu nutzen, kontaktiere am besten noch heute Netikom! Unser Expertenteam begleitet dich Schritt für Schritt in die Zukunft der Business-Telefonie.

 

0471 1808611