Netikom-Glossar

Die Welt der Telekommunikation ist voller Akronyme und Abkürzungen, die für Leute, die nicht vom Fach sind, recht wenig aussagen. Hier ist also ein nützliches Glossar mit den häufigsten Fachbegriffen, um die Dienstleistungen und Produkte, die wir anbieten, besser zu verstehen.

U
FTTH dark fiber: Fiber To The Home

Sie sieht die Leitung einer Glasfaser bis ins Haus des Benutzers vor. Diese Glasfaser wird ausschließlich durch einen ISP (INTERNET SERVICE PROVIDER) für einen einzigen Benutzer beleuchtet und hat also variable Geschwindigkeiten und Übertragungsbandbreiten. Es handelt sich dabei um hochwertige Verbindungen mit garantierter Bandbreite, aber mit Gebühren, die für alle zugänglich sind. In erster Linie sind es Dienste mit symmetrischer Bandbreite, das heißt der Download entspricht dem Upload.

FTTH GPON: Fiber To The Home con Gigabit-capable Passive Optical Network

Sie sieht die Leitung einer Glasfaser bis ins Haus des Benutzers vor. Diese Glasfaser ist nicht nur einem einzigen Benutzer vorbehalten, sondern wird durch passive optische „Splitter“ mit anderen geteilt. Diese Art von Glasfaser ist derzeit bei den größten nationalen .COM im Einsatz und bietet einen qualitativ hochwertigen Dienst, der aber viel begrenztere garantierte Bandbreiten aufweist. Die maximale Bandbreite reicht bis 1 Gbit/s. Es handelt sich in erster Linie um eine asymmetische Bandbreite, das heißt der Download ist immer höher als der Upload.

FTTC: Fiber to The Cabinet

Die Glasfaser speist und verbindet einen DSLAM-Schaltschrank, der in den Straßen einer bestimmten Ortschaft strategisch positioniert wird. Die Verbindung zwischen dem „Cabinet“ und dem Benutzer erfolgt durch ein Twisted-Pair-Kupferkabel. Die Übertragungsbandbreite, die beim Benutzer zuhause erzielt wird, hängt von der Entfernung vom Cabinet ab. Im Allgemeinen betragen die theoretischen Übertragungsgeschwindigkeiten des Modems bei 200 m Entfernung um die 150-170 Mbit/s. Es handelt sich dabei in erster Linie um asymmetrische Bandbreiten, das heißt der Download ist immer höher als der Upload.

FWA: Fixed Wireless Access

Das ist ein Datenübertragungssystem, welches die Verwendung eines gemischten Netzes vorsieht, das zum Teil aus einem Kabelnetz aus Glasfaser und zum Teil aus einem Netz besteht, das Radiofrequenzen nutzt.

SD-WAN: Software-Defined Wide Area Network

Dieses System wendet die Grundsätze der Software-Defined-Netze auf die WAN-Netze an. Seine wesentlichen Vorteile sind folgende: • Kostenverminderung durch Unabhängigkeit des Transports auf MPLS-Netz, 4G/5G LTE und anderen Verbindungsarten • Verbesserung der Anwendungsleistungen und Steigerung der Flexibilität • Optimierung der Benutzerfreundlichkeit und Effizienz bei Anwendungen in der öffentlichen Cloud

PT: Funkverbindung

Sie wird angeboten, um den Anforderungen von Kunden zu entsprechen, die sich in besonders benachteiligten Gebieten befinden, oder als Ersatz für eine Landverbindung. Für Benutzer, die einer hohen Zuverlässigkeit bedürfen, wird sie häufig in Kombination/als Ergänzung zu einer Landverbindung angeboten.

LTE: Long Term Evolution

Es handelt sich dabei um einen Verbindungsstandard, der den Zugang zum Breitband-Internet auch für Mobilnetze ermöglicht. Die LTE-Technologien werden als 4G-Netze eingestuft, obwohl sie sich eigentlich auf halber Strecke zwischen der dritten und vierten Generation mobiler Verbindungssysteme befinden. Sie werden häufig verwendet, um dem Benutzer eine schnelle Verbindungsmöglichkeit oder ein effizientes Backup zu bieten, das auf verschiedenen Übertragungssystemen beruht.

UBB: Ultra Broad Band

Das Ultrabreitband ist die neue Zielgerade für Betriebe, die Verbindungen über 1 Gigabit/s benötigen.

DWDM: Dense Wavelength Division Multiplexing

Wir könnten sagen, dass es sich dabei um eine Technologie handelt, die „weniger benötigt, um mehr zu bekommen“. Sie kann mit einer Radiofrequenzbandbreite verglichen werden, bei der verschiedene Stationen ihre Signale aussenden können, ohne die Hörer daran zu hindern, das zu hören, was sie möchten. DWDM fasst mehrere Signale zusammen und sendet sie gleichzeitig über eine Glasfaser, mit Übertragungen, die bei verschiedener Wellenlänge erfolgen. Sie wird jenen Benutzern angeboten, die Bandbreiten von über 10 Gigabit/s benötigen.

ÖFFNUNGSZEITEN

Montags bis freitags
Von 8.00 bis 18.00 Uhr

4 + 3 =

0471 1808611